So, 03.04.2022, 10:30 Uhr | Nikolaikirche

Kantaten-Gottesdienst

Mit Auszügen aus der Johannes-Passion von J.S. Bach, BWV 245

Die Berichte über die Passion Jesu gehören zu den bekanntesten Bibelstellen. Der Verrat Jesu, seine Gefangennahme, Verurteilung und Kreuzigung ziehen mit ihrer Dramatik die Menschen magisch in ihren Bann. Seit dem 17. Jahrhundert bis in unsere Tage sind Vertonungen der Passionsgeschichten bekannt, in denen Komponisten die alten Texte im Geist ihrer Epoche belebt und interpretiert haben. Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) schrieb Passionsmusiken nach den Evangelien von Johannes (BWV 245), Matthäus, Lukas und Markus.
In der Johannespassion, 1724 uraufgeführt in der Leipziger Nikolaikirche, reichert Bach den Evangelientext nach Johannes mit dramatischen Turba-Chören und empfindsamen Arien an, die dieses Werk zu einer abwechslungsreichen geistlichen Oper machen.

Sopran - Katharina Adam
Alt - Jaro Kirchgässner
Tenor - Friedrich Bracks
Bass - Tobias Mengs
Quedlinburger Oratorienchor
Capella St. Aegidii
Leitung - Marc Holze

Eintritt frei. Um eine Kollekte zur Förderung der Musik in der Kirchengemeinde wird gebeten