Sa 6. Mai 2017
Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Quedlinburger Musiksommers e.V.
10.30 Uhr im Weißen Engel weiter...
Quedlinburger Musiksommer

Reformation – Ende und Anfang


Liebe Musikfreunde, liebe Neugierige, verehrtes Publikum,

Reformation – welch ein starker, kraftvoller Klang steckt in diesem Wort! Der Klang eines Abschieds und Neuanfangs, eine Partitur aus Tönen, die vielfältiger und abwechslungsreicher nicht sein könnten. Hochkarätige Ensembles aus nah und fern, herausragende Solisten der nationalen und internationalen Musikwelt prägen den Klang des Quedlinburger Musiksommers. Sie verwandeln die Quedlinburger Stiftskirche St. Servatii vom 17. Juni bis zum 9. September in einen klingenden Ort eines einzigartigen kulturellen Austauschs.
Lassen Sie sich einladen, in der Quedlinburger Stiftskirche die Perspektiven dieses Klanges zu genießen. Entdecken Sie die vielfältigen Ausdrucksformen von Ende und Anfang. Erleben Sie unvergessliche Konzertereignisse – mitreißend, inspirierend und nachklingend! Zwei Vorzeichen stehen vor dem Quedlinburger Musiksommer im Jahr 2017: Der Abschied seines langjährigen Spiritus Rectors, Ideengebers, Organisators und Motivators. Kirchenmusikdirektor Gottfried Biller gelang es, den Reigen der Sommerkonzerte als feste Größe im Musikleben Mitteldeutschlands zu verankern. Wunderbare Konzerterlebnisse dürfen wir seinem Ideenreichtum, seiner Gestaltungskraft und Innovationsfreude verdanken.
Als neuer Intendant darf ich Sie zum diesjährigen Musiksommer 2017 begrüßen. Eine spannende Zeit des Übergangs liegen hinter Gottfried Biller und mir: Im gemeinsamen Planen und Entwickeln von Ideen begegneten sich Ende und Anfang. Wir durften erfahren, dass zwischen Ende und Anfang kein „Nichts“ liegt, sondern kreatives Chaos und Struktur – so wurde die Idee für einen Kompositionsauftrag für das Abschlusskonzert geboren; in einem Orgelstück mit dem Titel »Chaos And Structure« des Dresdner Komponisten André Engelbrecht werden Sie mehr davon hören können.
Von Ende und Anfang – diese besondere Perspektive auf das Leben Christi zeigt sich im »Christus-Oratorium«. Mit »Concerto 14« unter der Leitung des Mozartpreisträgers Raphael Alpermann eröffnet ein Spitzenensemble der historischen Aufführungspraxis den diesjährigen Musiksommer. In einer einzigartigen Zusammenstellung von Kantaten- und Oratoriensätzen von Johann Sebastian Bach zeichnen Chor und Orchester das Leben Christi nach. Neue Impulse setzen außergewöhnliche Aufeinandertreffen und ungewöhnliche Konzertformate: Ein Klavierabend in der Krypta, ein Konzert der Klezmerformation »Harts Un Neschome« und »Ganz großes Kino« - ein Abend mit einem Klassiker des Stummfilm, den ich für Sie an der Orgel untermalen darf.
Seien Sie gespannt auf einen Musiksommer, in dem musikalische Vielfalt des Beendens und Anfangens in Ihnen klingen wird.

Ich freue mich bereits jetzt, Sie auf dem Schlossberg begrüßen zu dürfen und danke allen materiellen und ideellen Freunden, Förderern und Sponsoren des Quedlinburger Musiksommers 2017.

Seien Sie ganz herzlich willkommen!
Ihr Domorganist Markus Kaufmann

Hinweis: Die Konzerte für 2017 sind bereits über Konzerte abrufbar. Eintrittskarten erhalten SIe über den Link auf der jeweiligen Konzertseite.
aktualisiert: 16.04.2017