Keine aktuellen Termine vorhanden
Quedlinburger Musiksommer

"Jahreszeiten"

Die prägen uns. Der Ablauf und die Folge der Jahreszeiten haben seit jeher unser Leben bestimmt und werden es auch in Zukunft tun. Ihr Charakter prägt unseren Lebensrhythmus. In den wärmeren Jahreszeiten lockt es uns in die Weite der Natur,  in den kühlen und kalten Zeiten sind wir froh, dass wir uns in die wärmende Stube zurückziehen können.

Allerdings scheint es so, als ob sich da etwas verschoben hat. Das Typische ist nicht mehr uneingeschränkt vorhanden. Sollten wir von einer global veränderten Wetterlage sprechen, die inzwischen unsere Jahreszeiten prägt?

Es wird weiterhin „vom Süden her, durch laue Winde sanft gelockt, der Frühlingsbote“ streichen.  „Und aus dem Sumpfe quakt der Frosch“. So beschreibt es musikalisch Joseph (Franz) Haydn (1732-1809) in seinem Oratorium „Die Jahreszeiten“ nach einem Text von Gottfried van Swieten (1733-1803).  

Zunehmend erleben wir neue Elemente oder bisher Bekanntes in katastrophalen Ausmaßen. Stürme werden häufiger und heftiger, Überschwemmungen sind fast nicht zu bändigen. Solcher Phänomene. Die bisher typisch für eine bestimmte Region waren, treten inzwischen weltweit auf.

Kunst und Kultur sind von den ganzen Veränderungen nicht ausgenommen. Sicherlich sind die Jahreszeiten zunächst was Äußerliches. Aber: Sie prägen uns. Und so wie das Vermischen und damit das Anregen im Bereich der Natur vor - kommt, geschieht es in Musik, Kunst und Literatur. Unter Umständen ist das irritierend. Schon allein die Besetzung mancher Ensembles ist auf den ersten Blick verblüffend. Aber was dann plötzlich erblüht, ist womöglich betörend - wie das Experiment mit einem neuen Rezept.

Dennoch tut es gut, wenn es auch etwas zu hören gibt, was an das Gewohnte erinnert. So wird  es in diesem Jahr im Quedlinburger Musiksommer natürlich auch sein.

Drei Jubiläen werden in diesem Jahr bedacht: 50 Jahre Quedlinburger Oratorienchor, 45 Jahre Schuke – Orgel in der Stiftskirche, 35 Jahre Quedlinburger Musiksommer. Alle drei Jubiläen werden mit Veranstaltungen und in einer Festschrift gesondert gewürdigt.

Hören und sehen Sie selbst und lassen Sie sich einfangen von den Veränderungen und dem Bewährten.

Mein Dank gilt an dieser Stelle allen, die den Quedlinburger Musiksommer ideell und materiell unterstützen.



Gottfried Biller, Domorganist